Dr. Burkhard Budde

Dr. Burkhard Budde

In Bünde, einer Stadt im Kreis Herford, wurde ich am 23. September 1953 geboren.
In einer Familie mit sechs Kindern wuchs ich auf.

Dr. Burkhard Budde

I was born in Bünde on 23 September 1953.
I grew up in a family with six children.

Familie Budde

Schulzeit

Von 1965 bis 1973 besuchte ich das Freiherr- vom- Stein Gymnasium in Bünde. Als Schüler­sprecher sowie als Bezirks­schüler­sprecher konnte ich Verantwortung für meine Mitschüler wahrnehmen. Um den politisch ideologischen Auseinander­setzungen begegnen zu können, wurde ich Mitbegründer der Schüler-Union Westfalen-Lippe sowie Mitbegründer und dann Vorsitzender der Jungen Union Bünde.

Schooldays

From 1965 to 1973 I attended the Freiherr vom Stein Gymnasium in Bünde. As student representative as well as district student representative I was able to take responsibility for my fellow students. In order to meet political ideological conflicts, I became co-founder of the Schüler-Union Westfalen-Lippe as well as co-founder and then chairman of the Junge Union in Bünde, the youth organization of the CDU.

Studium

Von 1973 bis 1979 studierte ich zunächst bis 1974 Ev. Theologie an der damaligen Kirchlichen Hochschule Bethel, anschließend auch Publizistik und Philosophie an der Universität Münster. Als Stipendiat der Konrad- Adenauer- Stiftung hatte ich die Möglichkeit, eine Abschluss­akademie in den USA zu besuchen. Vor allem in den Semester­ferien absolvierte ich Kurz­volontariate beim Deutschland­funk in Köln/Bonn sowie beim Herforder Kreisblatt. Eine besondere ehren­amtliche Tätigkeit war mein Rats­mandat von 1975 bis 1979 in Bünde, das für mich eine gute „Schule der Demokratie“ darstellte. Als Vorsitzender des städtischen Jugend­ausschusses lernte ich beispiels­weise, verschiedene politische Positionen zusammen­zuführen, Lösungen zu suchen und umzusetzen.

Study

From 1973 to 1979 I studied Evangelical Theology at the then Ecclesiastical University of Bethel until 1974. Afterwards also journalism and philosophy at the University of Münster. As a scholarship holder of the Konrad Adenauer Foundation I had the opportunity to attend a graduate academy in the USA. Especially during the semester break I did short traineeships at the Deutschlandfunk in Cologne/Bonn and at the Herforder Kreisblatt. A special honorary activity was my council mandate from 1975 to 1979 in Bünde, which was a good „school of democracy“ for me. As chairman of the municipal youth committee, for example, I learned to bring together different political positions, to seek and implement solutions.

Ausbildung

Nach meinem Studium schlossen sich Gemeinde­vikariate von 1979 bis 1980 in Bocholt und Münster an sowie ein Presse­vikariat mit einem Volontärs­kurs von 1980 bis 1981 beim Ev. Presse­verband in Brackwede / Bielefeld bzw. im Journalisten­zentrum in Hagen.

Education

After my studies, I joined community vicariates in Bocholt and Münster from 1979 to 1980, as well as a press vicariate with a volunteer course from 1980 to 1981 at the Protestant Press Association in Brackwede/Bielefeld and the Journalist Centre in Hagen.

Zeit in der Gemeinde

Von 1981 bis 1994 war ich Pfarrer der Ev. Kirchengemeinde Spenge im Kreis Herford.

1982 heirateten meine Frau Margret und ich;

1988 wurde unsere Tochter Vera in Bielefeld geboren.

Neben der Arbeit in der Gemeinde konnte ich viele Leitungs­erfahrungen in anderen Bereichen sammeln, zum Beispiel von 1982 an als Mitglied des Kuratoriums des Bünder Kranken­hauses, von 1984 an als Kreis­synodal­vorstands­mitglied des Kirchen­kreises Herford, von 1987 an als Mitbegründer und Mitglied der Veranstalter­gemeinschaft Radio Herford. Politisch war ich in dieser Zeit im Evan-gelischen Arbeits­kreis der CDU (EAK) NRW tätig, als Landes­vorstands­mitglied sowie als Bezirks­vorsitzender.

Time in the community

From 1981 to 1994 I worked as pastor of the Evangelical parish of Spenge in the district of Herford.

In 1982 my wife Margret and I married; in 1988 our daughter Vera was born in Bielefeld.

Besides the work in the parish, I was able to gain extensive leadership experience in other areas. For example, from 1982 on as a member of the board of trustees of the Bünde hospital and from 1984 as a member of the district synodal board of the Herford church district, and from 1987 on as a co-founder and member of the Radio Herford organizing committee. During this time I was politically active in the Protestant Working Group of the CDU NRW, as a member of the state executive committee and as district chairman.

Zeit in Braunschweig / Berufliches

Von 1994 bis 2014 war ich im Braunschweiger Marienstift als Vorstands­vorsitzender tätig.

Im Jahr 1994 wurde unser Sohn Jonas geboren.

Im Marienstift konnte ich weitere Leitungs- und Manage­ment­­erfahrungen sammeln, aber auch besondere wirtschafts­politische sowie gesund­heits- und sozial­politische Kennt­nisse und Ein­sichten. Fort- und Weiter­­bildungen halfen mir, mich zu qualifizieren; zum Beispiel ein betriebs­wirtschaft­­liches Seminar der Akademie für Führungs­­kräfte der Wirt­schaft in Bad Harzburg, Seminare bei Prof. Dr. Jäger u. a. in St. Gallen sowie Manage­ment­­kurse des Deutschen Kranken­haus­­institutes.

Ein Netzwerk konnte ich seit 1996 bzw. 2008 als Vorstands­­vorsitzender des Nieder­sächsischen evangelischen Altenhilfe­verbandes knüpfen, seit 1996 sowohl als Verwaltungs­rats­­mitglied / Aufsichts­rats­mitglied des Diakonischen Werkes der Landes­­kirche als auch als Vorsitzender der Heimleiter­­konferenz des Diakonischen Werkes, seit 2012 auch als Vor­sitzender der Mitglieder­­versammlung des Diakonischen Werkes.

Im Jahr 2001 war ich Mitglied des Rates der Stadt Braun­schweig.

Im Jahr 2003 wurde mir der Stadtpreis der Stadt Spenge für eine besondere kultur­politische Leistung verliehen. Im Jahr 2007 konnte ich an der Kirch­lichen Hoch­schule Wuppertal / Bethel zum Thema „Führungs­strukturen und Rahmen­­bedingungen konfessio­neller Kranken­häuser in Deutschland“ bei Prof. Dr. Alfred Jäger promovieren.

Time in Braunschweig / Professional

From 1994 to 2014, I was chairman of the board at the Marienstift in Braunschweig.

In 1994 our son Jonas was born.

At the Marienstift I was able to gain further leadership and management experience, but also special economic, health and social policy knowledge and insights.
Further education and training helped me to qualify further. For example, a business management seminar at the Akademie für Führungskräfte der Wirtschaft in Bad Harzburg, seminars with Prof. Dr. Jäger and others in St. Gallen and management courses at the German Hospital Institute.

I have been able to build up a network since 1996 and 2008 respectively as chairman of the board of the Lower Saxony Protestant Association for Geriatric Care. Since 1996 I have been a member of the board of directors and supervisory board of the Diakonisches Werk of the regional church and chairman of the conference of home directors of the Diakonisches Werk. Since 2012 also as chairman of the general meeting of the Diakonisches Werk.

In 2001 I was a member of the council of the city of Braunschweig.

In 2003 I was awarded the city prize of the city of Spenge for a special cultural-political achievement. In 2007, I was able to do my doctorate at the Kirchliche Hochschule Wuppertal/Bethel on the subject of „Management structures and framework conditions of confessional hospitals in Germany“ under Prof. Dr. Alfred Jäger.

Zeit in Bad Harzburg

Seit 2014 lebe ich als freier Journalist und Autor in Bad Harzburg.

Ich bin Mitglied des Lionsclubs Braunschweig-Dankwarderode, Ehren­ritter des Johanniter­ordens, Mitglied des Auswahl­ausschusses der Konrad Adenauer Stiftung, ehren­amtlicher Richter am Verwaltungs­gericht Braunschweig, Landes­vorstands­mitglied des Evangelischen Arbeitskreises (EAK) Niedersachsen, Mitglied des Landes­fach­ausschuss „Soziales“ der CDU Niedersachsen, Aufsichtsrats­vorsitzender des Wichern­hauses in Bad Harzburg sowie Vorsitzender der Ebbecke-Stiftungen in Braunschweig.

Time in Bad Harzburg

Since 2014 I have been living as a freelance journalist and author in Bad Harzburg.

I am a member of the Lions Club Braunschweig- Dankwarderode, honorary knight of the Order of St. John, member of the selection committee of the Konrad Adenauer Foundation, member of the state executive committee of the EAK Lower Saxony, member of the state expert committee „Social Affairs“ of the CDU Lower Saxony, chairman of the supervisory board of the Wichernhaus in Bad Harzburg as well as chairman of the Ebbecke Foundations in Braunschweig.

Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)