Moment mal

Faszination Kirche

Glaskreuz in Kirchenkuppel, Balkenunterseite orange

Kann die Kirche faszinieren?

Ein Mensch klopft im Traum an die Tür einer Haus­kirche, die Schwarz­brot anbietet. Aber die religiösen Regeln und mora­lischen Überzeu­gungen sind für ihn knüppel­hart. Und einige Brocken bleiben ihm im Halse stecken.

Dann klopft er an die Tür einer Nischen­kirche, die Kuchen mit Sahne anbietet. Aber die schönen Dienst­leistungen im religiös würdi­gen Rahmen befriedigen nicht wirklich seine Bedürf­nisse. Er braucht auch see­lische Nahrung für seinen Alltag.

Wenig später klopft er an die Tür einer Allerwelts­kirche, die ein traum­haftes Kuchen­buffet anbietet. Aber ver­geb­lich hält er Aus­schau nach etwas unver­wechsel­bar Kost­barem. Er sucht Außer­alltäg­liches, das mehr ist als nur eine Kopie von Originalen, die es auch anders­wo gibt.

Schließlich klopft er an die Tür einer Behörden­kirche, die unter dem Türs­child „Kirche“ auf Öffnungs­zeiten hinweist. Aber er kann nicht warten, da sein Hunger nach Liebe, Frei­heit und Gemein­schaft zu groß ist. Und eine Organi­sation mit Ämtern, Hierar­chien, Gremien ist ihm un­heimlich; Wür­den­träger scheinen ihm unnahbar, Funktio­näre zu sehr mit sich selbst be­schäftigt. Und viele ihrer politi­schen oder mo­ralischen Zensuren mag er auch nicht.

Da klopf jemand an seine Tür. Er wird wach, reibt sich die Augen und hört den Ruf Jesu „Ich bin das Brot des Lebens“. Er fragt sich: Ist das Hören und Ver­trauen im Blick auf diese Stimme ein Tür­öffner, um seinen Hunger nach Sinn und Liebe, Gemein­schaft und Erneue­rung im Leben zu stillen?

Kann dieses geistliche Brot ihm Kraft schenken, Halt und Orien­tierung geben, ja rundum­erneuern – in allen Krisen, Konflikten und Umb­rüchen? So dass er gestärkt Verant­wortung für sich selbst und den Nächsten, auch für „seine Kirche“ und „seine Mitwelt“ wahr­nehmen kann?

Es wird ihm immer deut­licher: Nicht die Kirche rettet den Gottes­glauben. Wohl aber kann die Stimme Jesu die Kirche retten – bewegen und er­neuern. Als sich bewe­gende Institu­tion und zu­gleich institu­tionali­sierte Bewe­gung kann die Kirche Jesu Christi suchen­den und fragen­den, zweifeln­den und ringenden, ja klopfenden Menschen Raum geben, mög­lichst glaub­würdig und empa­thisch. Damit die Faszi­nation Grund-, Gottes- und Christus­vertrauen geweckt wird – die Liebe zu Gott und den Menschen.

Burkhard Budde

Wait a minute

Fascination Church

Gottesdienst - Kirche in blauem Licht

Can the church fascinate?

In a dream, a person knocks on the door of a house church that offers black bread. But the religious rules and moral convictions are rock-hard for him. And a few lumps get stuck in his throat.

Then he knocks on the door of a niche church that offers cakes with cream. But the beautiful services in a religiously dignified setting do not really satisfy his needs. He also needs spiritual nourishment for his everyday life.

A little later he knocks on the door of a church that offers a fantastic cake buffet. But he looks in vain for something unmistakably precious. He is looking for something that is more than just a copy of originals that can be found elsewhere.

Finally, he knocks on the door of a church of authorities, which indicates opening hours under the door sign „Kirche“. But he cannot wait, because his hunger for love, freedom and community is too great. And an organization with offices, hierarchies, committees is uncanny to him; dignitaries seem unapproachable to him, functionaries too busy with themselves. And he does not like many of their political or moral censorship either.

Someone knocks at his door. He wakes up, rubs his eyes and hears the cry of Jesus „I am the bread of life. He asks himself: Is hearing and trusting this voice a door opener to satisfy his hunger for meaning and love, community and renewal in life? Can this spiritual bread give him strength, support and orientation, even renewal – in all crises, conflicts and upheavals? So that he can take responsibility for himself and his neighbor, also for „his church“ and „his fellow world“?

It becomes more and more clear to him: It is not the church that saves faith in God. But the voice of Jesus can save the church – move and renew it. As a moving institution and at the same time an institutionalized movement, the Church of Jesus Christ can give space to people who seek and ask, doubt and struggle, even knock, as credibly and empathetically as possible. So that the fascination of basic trust in God, God and Christ is awakened – the love for God and people.

Burkhard Budde